Der heutige Tag stand ganz im Zeichen des abendlichen Festivals. Bereits in der Mittagspause wurde fleißig geprobt und auch am Nachmittag war eins der Workshop-Angebote die Festivalprobe. Parallel wurde eine Bastelstraße gestartet und Rugby gespielt sowie eine Foto-Tour gestartet.

Bastelstraße
Rugby

Am Abend zahlte sich die viele Arbeit dann aus, als das Fjelltun Fjord Festival an den Start ging und sieben ausgeklügelte Acts im Lip Sync Battle gegeneinander angetreten sind. Den Auftakt machten die Mitarbeitenden mit dem Cha Cha Slide. Danach kamen Acts wie „Im Takt auf den pink angemalten Bauch klatschen“ oder ein Tanz zu einem ABBA Medley in bunten Kostümen. Zwischendurch sprang Jannes im Fliegeranzug durch Ringe, dann wurde zum Intro der Kinderserie Yakari geschauspielert, die Superperforator Werbung aus Der Schuh des Manitu getanzt und zuletzt ein Medley aus Pitch Perfect gelipsynct.

Pitch Perfect Lip Sync Battle
Superperforator-Werbung

Nachdem die Jury die Gruppe mit Pitch Perfect zum Sieger gekürt hatte und ihnen feierlich die Trophäe überreicht wurde, ging im Anschluss noch eine kleine Afterparty an den Start. Es wurde fleißig getanzt, gehüpft und nebenher gab es Hotdogs.

Disco

Als kleine Überraschung ging nachts eine Nachtwanderung an den Start. Wir zogen los, um Elche zu sehen, fanden aber stattdessen die Geschwister Laurin und Henning, die vor Jahren hier verschollen waren und nun düstere Kinderlieder über den nebligen See singen und verzweifelt nacheinander rufen. Ein „Elch“ tauchte auch im Gebüsch auf. Das Highlight dabei waren die zahllosen Sternschnuppen am sternenklaren Himmel! Mit etwas Verspätung ging es dann auch an diesem Abend für alle ins wohlverdiente Bett.