#10 Einmal um die Welt

#10 Einmal um die Welt

Der heutige Morgen verlief verhältnismäßig ruhig – es war nämlich der stille Vormittag. Dabei boten viele verschiedene Stationen den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich ganz in Ruhe mit ihrer eigenen Welt auseinanderzusetzen – das kommt im normalen, Freizeitalltag manchmal zu kurz. Ganz zentral war die Frage ,,Was bringt mir der Glaube?“. Dazu gab es im Gottesdienst auch einen kleinen Input. Neben dem Angebot, sich segnen zu lassen oder einen Brief an sich selbst zu schreiben, konnte man sich mit verschiedenen Bibelversen beschäftigen oder das Gespräch mit Mitarbeitenden suchen.

Am Nachmittag stand ,,Pizza-Flitzer“ auf dem Programm. Fünf Pizzabäcker – darunter Meisterkoch Bernd, der die Geheimzutat Dreck für seine Calzone verwendet – sind in einem Streit geraten, wer die meisten Pizzen zubereiten kann. Um sich zu beweisen, brauchten sie die Hilfe der Teilis, die über das Gelände verteilt Pizzazutaten sammeln und sie – möglichst ohne von einem Mehlmonster gefangen zu werden – bei ihren Pizzabäckern abliefern müssen.

Nach dem anstrengenden Geländespiel war für viele erstmal eine Runde Schwimmen angesagt.

Abends konnten die Teilnehmenden sich in Kleingruppen bei dem ,,Duell um die Welt“ beweisen. In den verschiedenen Kategorien, die nach Ländern benannt waren, musste jeweils eine Challenge absolviert werden, die an die Gewohnheiten des Landes angelehnt war. In der Kategorie ,,Italien“ mussten beispeilsweise Nudelsorten erraten oder bei ,,Ägypten“ eine Menschenpyramide gebaut werden.

Die Stimmung war allenfalls gut und am Ende des Tages sind alle Teilnehmenden schnell eingeschlafen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert