Archiv des Autors: admin

Der heutige Morgen verlief verhältnismäßig ruhig – es war nämlich der stille Vormittag. Dabei boten viele verschiedene Stationen den Teilnehmenden die Möglichkeit, sich ganz in Ruhe mit ihrer eigenen Welt auseinanderzusetzen – das kommt im normalen, Freizeitalltag manchmal zu kurz. Ganz zentral war die Frage ,,Was bringt mir der Glaube?“. Dazu gab es im Gottesdienst auch einen kleinen Input. Neben dem Angebot, sich segnen zu lassen oder einen Brief an sich selbst zu schreiben, konnte man sich mit verschiedenen Bibelversen beschäftigen oder das Gespräch mit Mitarbeitenden suchen. Am Nachmittag stand ,,Pizza-Flitzer“ auf dem Programm. Fünf Pizzabäcker – darunter Meisterkoch Bernd, der die Geheimzutat Dreck für seine Calzone verwendet – sind in einem Streit geraten, wer die meisten Pizzen zubereiten kann. Um sich zu beweisen, brauchten sie die Hilfe der Teilis, die über das Gelände verteilt Pizzazutaten sammeln und sie – möglichst ohne von einem Mehlmonster gefangen zu werden – bei…

Weiterlesen

Auch an diesem Morgen haben sich alle Teilnehmenden auf spannende Entdeckungsreisen mit Themen rund um die Bibel beschäftigt. Dabei konnten neue, wertvolle Impulse gesammelt werden. Das coole an den Entdeckungsreisen ist meistens das kleine ,,Give-away“, welches die teilis am Ende der Entdeckungsreise bekommen. Dies ist eine kleine Sache, die langfristig an die Entdeckungsreise und das dort behandelte Thema erinnern soll. Nach dem Mittagessen draußen – bei dem wir beinahe trocken geblieben sind – waren Workshops angesagt. Diese haben das schlechte Wetter abgefedert und die teilnehmenden dazu animiert, sich in verschiedenen Dingen auszuprobieren. Je nach Laune konnten Armbänder und Ketten gebastelt oder Quizzes gespielt werden. Eine weitere Möglichkeit war das Flusswandern – heute dann mal mit Regenjacke. Abends stand der Worshipsabend auf dem Programm. Dieser bestand aus vielen Liedern, einer Andacht mit anschließenden Kleingruppen-Gesprächen sowie einer aktiven Anbetungszeit, in der die Teilnehmenden selbst Gebete schreiben und an ein großes Kreuz kleben…

Weiterlesen

Wir haben zurzeit fünf positive Corona-Fälle auf unserer Freizeit. Die Eltern der Teilnehmenden sind bereits informiert und allen Erkrankten geht es den Umständen entsprechend gut. Die Verläufe sind bisher leicht. Es ist durchaus denkbar, dass noch weitere positive Corona-Fälle auftreten. Es gibt keinen Grund zur Sorge. Wir beraten uns mit unserem Freizeitarzt und halten weiterhin an unseren bestehenden Schutzmaßnahmen fest. Pastor Nicolai Hamilton ist auf dem aktuellen Stand und steht für Rückfragen zur Verfügung: 0177 / 3023537

Nach unseren Entdeckungsreisen ging es mit ein wenig actionreich mit unseren Sportworkshops weiter. Dabei konnten sich die Teilis gut auspowern, sei es mit Kanufahrten, oder mit ausgiebigen Workouts. Für die Entspannung wurde auch Yoga, oder ein Spaziergang angeboten. Nach diesem Energieschub wurden die Teilis zu einer unserer Highlight – Shows geleitet: Der Pärchenshow! Mit viel Elan haben unsere insgesamt 11 Pärchen die Show gestaltet und das Publikum in Begeisterung und Freude gesetzt. Aber natürlich kann nur ein Pärchen den Abend und somit auch ein Candle-Light-Dinner zu Zweit gewinnen. So auch dieses Mal! Unser Gewinnerpärchen!

In der Nacht auf Samstag wurde auf den Fluren eine Eule gesichtet, die Briefe in die Zimmer der Teilnehmenden verteilt haben soll … was es damit wohl auf sich hat? Heute Vormittag starteten erst einmal neuen Entdeckungsreisen, in denen sich die Teilis mit ihrem Glauben und auch sich selbst auseinandersetzen konnten. Dabei wird meistens ein Ausschnitt aus der Bibel betrachtet und ein Thema erarbeitet. Nach dem Mittagessen wurde es in Fjelltun ganz magisch und Lehrer aus der Hogwarts-Schule tauchten auf. Allen voran Dumbledore, der die neuen Erstklässler*innen Willkommen geheißen hat. Sie wurden in die vier Häuser eingeteilt: Anschließend mussten die vier Häuser sich Schlachtrufe überlegen, mit denen sie in ihren Teams immer wieder Stimmung machen und sich gegenseitig anfeuern konnten. Den ganzen Nachmittag über haben die Häuser sich in verschiedenen Duell- und Großgruppenspielen miteinander gemessen und alles gegeben, damit ihr Haus sich am Ende des Tages den Hauspokal sichert. Dabei…

Weiterlesen

Nach der letzten Runde der Entdeckungsreisen fing der Wettkampf so langsam an: Die Mitarbeitenden wollten sich heute den Tag über mit den Teilnehmenden messen. Nach den sehr leckeren Burgern am Mittag waren alle für das „Mitarbeitenden – Suchspiel“ gestärkt. Dafür versteckten sich die Mitarbeitenden zum Beispiel in Müllcontainern, Luftschächten, oder mit Tarnanzügen im Busch. Wenn sie gefunden wurden, rätselten die Teilis ein wenig und falls die Antwort richtig war, durften diese die Mitarbeitenden dann zum Gefängnis tragen. Das war aber nicht immer so einfach, wie man auch sehen konnte… Das war aber erst der Anfang: Nach einer kurzen Bade- oder Verschnaufpause ging es mit „Schlag den MAab“ weiter, in welcher Show die Teilis gegen die Mitarbeitenden angetreten sind. Mit einer motivierenden Moderation und lauten Schlachtrufen wurde Stimmung in den Raum gebracht und der Zusammenhalt hat letztendlich… …die TEILIS gewinnen lassen!

Die Survivaler wurden heute morgen von den ersten Sonnenstrahlen, die über die Berggipfel geklettert sind, geweckt. Nach der eher kurzen Nacht mussten alle Schlafsachen wieder zusammengepackt und „abfahrbereit“ gemacht werden. Bevor wir uns auf den Rückweg gemacht haben, gab es noch ein Frühstück, damit für den Abstieg alle ausreichend gestärkt waren. Neben ein paar Kratzern verlief der Rückweg unfallfrei. Den letzten Teil haben Mitarbeiterinnen, die am Freizeitheim geblieben sind, das Gepäck abgeholt. So lief sich das letzte Stück noch ein wenig besser. Zum Mittagessen war die ganze Freizeit dann wieder vereint. Anschließend ging es für viele erst einmal duschen oder eine Runde in den Fluss. Die Teilnehmenden, die im Freizeitheim geblieben sind, hatten etwas mehr Schlaf als die Survivaler. Am Vormittag standen dort verschiedene Themen zur Auswahl, über die angeregt diskutiert wurde. Besonders die Themen „Zweifel“ und „LGBTQ“ waren bei den Teilnehmenden beliebt. Am Nachmittag gab es dann für alle…

Weiterlesen

Heute Morgen starteten eine weitere Runde der Entdeckungsreisen, in denen sich die Teilnehmenden in Gruppen mit den Themen „Glaubenswege“, „Schöpfung“, „Dreieinigkeit“ und „Brückenbauer“ beschäftigten. Dabei war von Diskussionsrunden über Erarbeitungen verschiedener Teilbereiche bis hin zu einem aktiven Parcourlauf alles dabei. Jeden Tag entdecken die Teilnehmenden neue Aspekte, mit denen sie ihren Glauben hinterfragen, stärken und vertiefen können. Nach dem Mittagessen war es dann soweit: Die diesjährige Survivaltour startete mit 48 ambitionierten Teilnehmenden, die sich bei strahlendem Sonnenschein vollbepackt mit Schlafsack, Isomatte, Schwimmzeug und Verpflegung auf den Weg Richtung Berg gemacht hat. Ganz nach dem Motto „Survival“, also „Überleben“, ging es neben Straßen und Schotterwegen auch mitten durch die Natur und über einen Fluss. Zwischendurch waren natürlich immer wieder kurze Pausen angesagt, bei denen man verschiedene Blickwinkel auf die Natur genießen konnte. Nach mehreren Stunden sind alle heile an dem Schlafplatz angekommen. Dort gingen die meisten erstmal eine Runde in den…

Weiterlesen

„Guten Morgen!“ …hieß es vor allem für unsere Frühschwimmenden, die den Weg zu unserem Fluss sehr früh auf sich nahmen. Nach unseren Entdeckungsreisen war es nun die Mission der Teilnehmenden, auf der großen Kirmes möglichst viel Geld zu verdienen. Verschiedene Angebote freuten die Teilis und ließen sie taktisch spielen. Diese Geld war im Endeffekt jedoch nicht nutzlos… Die Mafia hatte noch viel mit den kleinen Geldmachern vor. Von ziemlich verwahrlosten Abhängigen bis zu seriösen Straßendealern und Dealerinnen hatten wir alles für diese zu bieten, um die Überhand über den Mafia-Markt wieder zu gewinnen. Auch hier gingen die Teilis taktisch vor und zeigten ihren Kampfgeist.Nach dieser ganzen Anstrengung, von Kopf bis zu den Spuren vom Rennen der Beine, genossen viele der Teilis den Gebetskreis und gingen dann schlafen, um für die morgige Survivaltour vorbereitet zu sein! 🙂

Heute Morgen meisterten unsere Teilis alle erfolgreich unsere ersten Entdeckungsreisen über verschiedene Themen im Glauben und brachten sich dabei schon sehr gut ins Geschehen ein :). Heute war der Tag des Könnens, so konnten sie zunächst für die Mittagspause wählen, welche Abenteuer sie eingehen wollen. Was für ein großes Abenteuer eigentlich auf einige Freiwillige noch wartete, war noch nicht klar. Nach dem Schwimmen, oder Werwolf-spielen und weiterem, durften diese nämlich einen Wasserfall hoch klettern und kamen sehr stolz wieder heim. Notiz von Ben: „Das war mega. Das war das Highlight vom Tag!“ Während die tapferen Helden noch beschäftigt waren, haben die Anderen ihr Können in unseren Workshops ausprobiert: Nachdem nun alle sich von Farbe und Regen erholt haben, ging es mit unserer Abendshow weiter, bei der nun nicht alles gekonnt, sondern alles gemacht werden sollte. „I bet you will“ hieß es, als die Kinder auf verschiedene Challenges wetten sollten, um…

Weiterlesen

10/12